Gläserrücken Anleitung


Aberglaube

Aberglaube Definition - Beispiele, Sprüche & Symbole aus dem Mittelalter:

Viele Menschen kennen es ja, der runter gefallene Spiegel bedeutet 7 Jahre Pech. Es gibt noch viele weitere solcher Geschichten, wie auch die schwarze Katze, die an einem vorbei läuft und Unglück bringt. Ja selbst das höfliche “Gesundheit” was man jemandem sagt der niesen musste, geht auf Aberglaube zurück.

Urspung:

Einen konkreten Ursprung zu nennen ist nicht 100%ig möglich, da es verschiedene Arten und jeweils andere Ursprünge hat. Daher möchte ich hier nur auf einige davon eingehen.

Allgemein gesagt wird etwas als Aberglaube bezeichnet, was sich nicht mit natürlichen Mitteln nachweisen lässt. So ist es z. B. nicht möglich wirklich nachzuweisen ob Freitag der 13 wirklich für jeden ein Unglückstag ist.

Ein weiteres Beispiel für die heutige Zeit ist, der Glaube der Glücksspieler das sie von Fortuna gesegnet werden, wenn sie im Casino etwas gewinnen. Es ist sehr verbreitet, an die Glücksgöttin Fortuna zu glauben, um selber bessere Gewinn Chancen zu haben.

Dieser Glaube geht bis in die Zeit der alten Babylonier zurück. Bereits dieses Volk glaubte fest daran, dass sie Glück vom Gott des Glücks erhalten würden. Das Glücksspiel war daher im alten Babylon sehr beliebt.

Was für eine Bedeutung hat der Aberglaube daher für die Menschen in der heutigen Zeit?

Viele der hier genannten abergläubischen Praktiken sind sicher nahezu jedem Menschen bekannt. Auch in der modernen Zeit, hält sich diese Vorstellung hartnäckig. Millionen von Menschen geben diesen Dingen eine große Bedeutung und sind davon überzeugt, dass sie gewisse Dinge nicht tun dürfen, um Pech zu haben.

Jetzt mag man jedoch einwerfen, ok es stimmt dies ist heute noch weit verbreitet. Doch kann es auch zu einer realen Gefahr werden?

Ja das kann er. Den wer sich sehr stark davon beeinflussen lässt, verliert unweigerlich an Lebensqualität. Es gibt soviele Formen des Aberglaube, dass wenn man an all diese Glaubt, massiv seine Freiheit einbüsst.

Es kann auch dazu führen, dass Menschen viel Geld für Dinge ausgeben, die eigentlich unnötig sind, da diese dazu dienen die Ängste vor dem Aberglaube zu nehmen. Doch da es sich nicht um Realitäten handelt, ist es eigentlich nicht notwendig, Geld für etwas auszugeben, was etwas behandelt, was es nicht gibt.

Als Fazit kann man sagen, dass Aberglaube bereits seid Tausenden von Jahren in der Menschheit vorkommt und im Laufe der Jahre sehr viele Formen angenommen hat, trotz modernster Technik.

Dennoch ist er nicht ungefährlich, da er Geldbeutel und Lebensqualität stark belasten kann.



Suche

Seiten


Rezension
- Die Gläserücken Anleitung -
"Die Gläserrücken Anleitung ist ein ideales Werk im Bereich der Esoterik und bietet jedemenge fachgerechte Information"

b.m. 5 / 5insg. 389 Stimmen