Gläserrücken Anleitung


Geister

Vorwort Geister:

Im Volksglauben sind Geister unkörperliche Wesen mit menschlichen Eigenschaften. Meist sind die Erscheinungen nebelhafte Gestalten, die übernatürliche Fähigkeiten besitzen wie Schweben oder das Durchdringen von Personen und Wänden. Auch soll von ihnen eine spürbare, eisige Kälte aus gehen.

Arten:

Im Paranormalen werden Geister auch oft als Gespenster bezeichnet, die an einem bestimmten Ort herum Spuken. Die bekannteste Form ist der Poltergeist. Er kann sich mit Geräuschen, vor allem durch Klopfzeichen und Fußschritte, bemerkbar machen und Gegenstände bewegen. Mal manifestiert er sich, dann wird er wieder unsichtbar. Man geht davon aus, dass diese Störgeister Rache an den lebenden Menschen verüben wollen. Da diese Spukphänomene als unheimlich und angsterfüllend aufgefasst werden, verwendet man sie gerne für Horrorgeschichten in Film und Literatur.
In vielen Naturreligionen wird auch von Naturgeistern geredet. Sie sind Wesen, die nicht menschlichen Ursprungs sind. Meist beziehen diese Geister sich auf einen bestimmten Ort, etwa einen Fluss, Berg oder Pflanze. Auch die Elemtargeister gehören zu den Naturgeistern. Ihnen werden die vier Elemte Luft, Wasser, Erde und Feuer zugeschrieben. In der Mythologie findet man diese Art der Geister als Zwerge, Elben und Nixen wieder. Naturgeister gelten als menschenscheu, haben aber durchaus menschliche Wesenszüge.

Bedeutung von Geister:

Im Allgemeinen geht man jedoch davon aus, dass diese auf Erden spukenden Geister die unerlösten Seelen der Verstorbenen sind. Damit die Seelen Frieden finden können, wurden seit Beginn der Religionen in fast allen Kulturen die Verstorbenen durch rituelle Bestattungen, dem Totenkult, beigesetzt. Auch nach der Beisetzung wurden die Verstorbenen weiterhin verehrt (Ahnenkult), in der Hoffnung mit den Ahnen in Kontakt zu treten und unter Umständen von ihnen Schutz oder Rat zu erhalten. Der Glaube an Geistern setzt wie der Toten- und Ahnenkult eine weitere Existenz der Seele nach dem Tod voraus. Moderne Naturwissenschaften versuchen das Verhalten und die Herkunft von Geistererscheinungen zu untersuchen und stellen so ihre Existenz in Frage.



Suche

Seiten


Rezension
- Die Gläserücken Anleitung -
"Die Gläserrücken Anleitung ist ein ideales Werk im Bereich der Esoterik und bietet jedemenge fachgerechte Information"

b.m. 5 / 5insg. 389 Stimmen