Gläserrücken Anleitung


Tischrücken

Definition Tischrücken:

Das Parnormale, Spirtuelle erforschen gehört zu der Natur des Menschen. Häufig interessieren sich viel mehr Menschen für das Mystische und vor allem in Kontakt treten mit Verstorbenen oder Geistern.
Eine Art mit diesen Wesen in Kontakt zu treten ist das Tischrücken. Dieses Ritual lässt sich bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück führen. Damals waren es noch die höher gestellten Menschen, die dieses Ritual praktizierten und es als Gesellschaftsspiel ansahen.

Durchführung Tischrücken:

Beim Tischrücken ist die Anordnung der Personen äußerst wichtig. Wenn möglich sollten kleine, runde Tische , ähnlich wie Bistrotische, verwendet werden. Umdessen versammeln sich drum herum die Teilnehmer, wobei es wichtig ist, dass die Geschlechter sich abwechseln: sprich Mann-Frau-Mann usw. ; Aber auch eine andere Formation kann praktiziert werden. Zu beachten gilt es, dass sich alle in irgendeiner Weise berühren. Gekreuzte Beine mit dem Sitzpartner oder Berührung der Finger sind nur wenige Beispiele. Ein geschlossener Kreis muss entstehen, sodass die Kraft gebündelt wird. Vorab sollte man einen Gruppenleiter des Tischrücken ernennen. Dieser stellt im späteren Verlauf die Fragen, zunächst einmal versucht er aber mit einem Geist in Kontakt zu treten.
Macht sich der Geist, zB. durch Klopfen bemerkbar, können die jeweiligen Fragen gestellt werden. Wichtig hierbei ist eine Fragestellung zu wählen, die mit Ja oder Nein beantwortet werden kann.
Die Erwartungen der Teilnehmer sind meist hoch. Ein Geist erscheint nicht sofort und macht sich oftmals erst nach Minuten oder sogar Stunden bemerkbar. Entsprechend sollten alle Teilnehmer des Tischrücken Geduld mitbringen und den spirituellen Kreis während dessen nicht verlassen.



Suche

Seiten


Rezension
- Die Gläserücken Anleitung -
"Die Gläserrücken Anleitung ist ein ideales Werk im Bereich der Esoterik und bietet jedemenge fachgerechte Information"

b.m. 5 / 5insg. 389 Stimmen